timeout Jugendzentrum Seekirchen

Das timeout Seekirchen befindet sich im Untergeschoss der Volksschule Seekirchen, direkt neben dem Sportplatz. In zwei großen Räumen gibt es einen Billard- und Tischfußballtisch, einen Flat Screen mit PS4, Couchen, eine gute Musikanlage und einen frei zugänglichen Computer mit Internetanschluss. Nicht zu vergessen: Die Bar, eine Küche und die Terrasse vor dem timeout!

Das Programm im Jugendzentrum gestalten wir gemeinsam mit euch! Dabei stehen Billardtourniere, Hallenfußball spielen und Graffitis sprühen genauso am Programm wie Kerzen gestalten oder gemeinsam Pizza backen. Eurem Tatendrang sind also kaum Grenzen gesetzt. Gleichzeitig gilt aber immer auch das Motto „jeder kann, niemand muss“, denn es soll auch immer genug Raum und Zeit bleiben, um bei uns einfach nur zu chillen und nichts zu tun. 

Deine AnsprechpartnerInnen

   

Debora Domínguez Lago

Ich bin Débora Domínguez Lago und Jugendbetreuerin. Seit Anfang 2016 wohne ich in Salzburg, wo ich als Koordinatorin für europäische Jugendprojekte, als Workshopleiterin und als Kinderbetreuerin tätig war.

Bevor ich hier ankam, habe ich drei Jahre in Barcelona gelebt. Dort habe ich als Sozialpsychologin in verschiedenen Gruppen, als Freizeitpädagogin und als Betreuerin in der offenen Jugendarbeit gearbeitet. Zudem habe ich in Galizien (wo ich aufgewachsen bin) Sozialpsychologie mit den Schwerpunkten interkultureller Mediation und Sexualpädagogik studiert.

Die Arbeit mit Jugendlichen ist das, was ich am meisten mag und wobei ich am meisten lerne. Ich liebe es zuzuhören, entschlossen zu sein und zu begleiten. Ich bin ein sehr kreativer, abenteuerlustiger, dynamischer Mensch und ich liebe es, neue Dinge zu versuchen. Meine Hobbys sind Kino, soziales Theater, Basteln, Fotografie, Reisen, Natur (vor allem das Meer) und besonders neue Leute  an verschiedenen Plätzen treffen!

Harald Blüthl

Ich bin seit Ende 2017 in der Offenen Kinder- und Jugendarbeit tätig. Sprich, ich bin noch ziemlich neu und frisch in diesem Arbeitsfeld. Studiert habe ich Pädagogik an der Universität Salzburg. Aufgewachsen bin ich in der Stadt Salzburg und wohne nach wie vor auch dort.
In meinem Leben habe ich bereits viel Verschiedenes ausprobiert. Ich war unter anderem als Koch, Kellner, Handwerker, Reinigungskraft und als Jugendbetreuer auf Ferienlagern tätig.

Mir ist wichtig, dass Jugendliche einen Raum haben, in dem sie ihre Freizeit verbringen können. Ich bin an Menschen und deren Geschichten interessiert, bin kommunikativ und finde es toll, viele verschiedene Kulturen und Charaktere kennenzulernen.

Privat verbringe ich gerne Zeit mit meinen Freunden, gehe gern auf Reisen und mache Sport.